Einkaufsstraßen und Ortszentren sind die Visitenkarte von Städten und Gemeinden. Als alltäglicher Lebens- und Handelsraum prägen sie die Identität einer jeden Kommune. Hier konzentrieren sich ES Urkunde Bad Bevensen 2017 RahmenEinkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungen, kulturelle Angebote und Veranstaltungen sowie die Gastronomie. Doch immer häufiger zeigt sich besonders in Klein- und Mittelstädten ein trostloses Bild durch Monotonie. Gewachsene Urbanität geht verloren.

Daher sind beim Einkaufen Fach- und Beratungs-Kompetenzen vor Ort sowie die Möglichkeit, Produkte direkt zu probieren und sofort mitzunehmen, bedeutende Faktoren für einen attraktiven Stadtkern. Diesen Mehrwert finden Verbraucher in Geschäften und Handwerksbetrieben, die die strengen Kriterien für eine Auszeichnung zum 1a-Unternehmen erfüllen.

Unter der Voraussetzung, dass es eine nach Einwohnerzahl festgelegte Anzahl stationärer 1a-Gewerbetreibende mit einem ausgewogenen Branchenmix gibt und die sich bewerbende Stadt darüber hinaus selbst gute Rahmenbedingungen für erfolgreiches, unternehmerisches Handeln schafft, also mittelstandsfördernde und bürgerfreundliche Stadtpolitik betreibt, verleiht ‘mi‘ die Urkunde ‘1a-Einkaufsstadt‘.

Mit  der Auszeichnung '1a-Einkaufsstadt' können Kommunen Akzente in der öffentlichen Wahrnehmung setzen.

Das 1a-Siegel trägt dazu bei, Kaufkraft in der Region zu binden, Arbeitsplätze zu sichern und die regionale Wertschöpfung zu erhalten!